BGNS | Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus

Elissa Mailänder Elissa Mailänder

Kontakt

Elissa Mailänder
Centre d’histoire de Sciences Po (CHSP)
56, rue Jacob
75006 Paris – Frankreich
Tel.: +33.01.58.71.71.04
E-Mail: elissa.mailander@sciencespo.fr
Website: www.chsp.sciences-po.fr/node/1290

Biographisches

geboren in Meran (Italien); Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Germanistik, Romanistik und Zeitgeschichte an der Universität Wien und der Sorbonne Paris IV (M.A. 1999). Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2000-2003) und der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur (2003-2007); 2006 Visiting Fellow am Center for Advanced Holocaust Studies am USHMM, Washington D.C. 2007 Promotion an der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS) in Paris und der Universität Erfurt (binationales Promotionsverfahren). 2008-2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen; Koordination des Forschungsprojektes „Referenzrahmen des Helfens 1933-1945“ am Center for Interdisciplinary Memory Research. 2009-2012 DAAD Fachlektorin an der EHESS und dem Centre interdisciplinaire d’études sur l’Allemagne (CIERA) in Paris. Seit April 2012 Associate Professor am Centre d’Histoire de Sciences Po Paris.

Interessenschwerpunkte

Täter- und HelferInnenforschung, Alltagsgeschichte des Nationalsozialismus, Material Culture, Theorie und Geschichte der Gewalt, Geschlechter- und Sexualitätsgeschichte (Schwerpunkt 20. Jahrhundert).

 

 

| nach oben |